Zypern kennen lernen



Zypern ist nicht der einzige Ort auf der Welt, wo blauer Himmel, klares Wasser, kilometerlange Strände und sonnige Tage garantiert sind. Aber es ist bestimmt die einzige Insel des Mittelmeeres, wo Aphrodite geboren wurde, Richard Löwenherz heiratete und Shakespeare seinen Othello spielen ließ. Lassen Sie sich von uns ein wenig mit einer Insel vertraut machen, die groß genug ist, um Gruppen eine schier grenzenlose Wahl an Programmen und Regionen zu bieten, dabei aber klein genug ist, um dem Besucher eine familiäre und überschaubare Atmosphäre zu vermitteln. Ob Sie nun am liebsten Ausgrabungsstätten oder Museen besuchen, ob Sie ein Naturfreund oder Sportler sind, die saubere Luft und das goldene Licht wird Sie gleichermaßen beeindrucken. Die kaum vorhandene Kriminalität und die zypriotische Gastfreundschaft sorgen für einen angenehmen Aufenthalt. Schauen Sie über dem Meer und die Sonne hinaus. Dann wissen Sie, warum Sie auf Zypern sind. Versäumen Sie nicht einen Besuch im Troodos Gebirge. Die spektakuläre Landschaft und die atemberaubenden Blicke von der luftigen Höhe des Olympus, des höchsten Berges der Insel (1952 m), werden Ihnen lange in Erinnerung bleiben. Die Bergstrecken führen durch ruhige, malerische Orte wie Lania, Platres und Prodromos, das höchstgelegene Dorf Zyperns (1380 m. Besichtigen Sie das Kykko Kloster, das größte Klöster Zyperns, das im Jahre 1080 vom byzantinischen Kaiser nach der Entdeckung einer wundertätigen Ikone der Jungfrau Maria gegründet wurde. Das Heiligenbild wurde der Legende nach von Apostel Lukas gemalt. In Throni, nahe des Klosters, befindet sich das Grab des Erzbischofs Makarios III., dem ersten Staatspräsidenten und Kirchenoberhaupt Zyperns.


DÖRFER UND WEINPROBEN

Eine Tour durch die friedlichen ländlichen Regionen Zyperns und die entzückenden Winzerdörfer führen auf die Südseite des Troodos. Der erste Halt ist im Dorf Lania, bekannt für seine traditionelle Architektur, seine alte Weinpresse und die zahlreichen Künstler, die sich hier niedergelassen haben. Dann folgt ein Besuch des hübschen Dorfes Omodos mit seinem einzigartigen Dorfplatz. Dort liegt auch das Kloster Stavros (Heiligkreuz) mit seinen hervorragenden Ikonen und Holzschnitzereien. Bummeln Sie durch die engen Gassen des Ortes und besuchen Sie die alte Weinpresse, die typischen Häuser und den Kräuterladen des Ortes. Regionaler Wein und andere Spezialitäten aus Trauben können in Omodos probiert werden. Besuchen Sie schließlich die Winzergenossenschaft und erfahren Sie viel über den Ausbau der lokalen Weine und probieren Sie, wie gut sie schmecken.


EIN GESCHMACK ZYPERNS

Nehmen Sie Teil an einem nächtlichen Ausflug zu dem typischen Weindorf Omodos, wo Ihnen hausgemachte Tresterschnäpse und andere schmackhafte Spezialitäten gereicht werden. In Platres, der berühmten Sommerfrische, erwartet Sie eine Taverne, wo eine große Auswahl an Landesspezialitäten - "mesé" - und Wein vom Fass unter dem Klang griechischer Lifemusik serviert werden. Die Gäste werden aufgefordert, am Tanz der Folkloregruppe teilzunehmen!


BOOTSFAHRTEN

Bootsausflüge werden von vielen Häfen vom April bis zum November angeboten. Vom alten Hafen in Limassol segeln Sie ostwärts und ankern am Ladies Mile Sandstrand. Essen und Getränke werden an Bord gereicht. Es bleibt genügend Zeit, in der Sonne zu baden oder einen Sprung ins kristallklare Wasser zu wagen. Genießen Sie die Angebote an Wassersport oder unternehmen Sie einen Landausflug.

Von Paphos können Sie mit dem Boot auf die östlich gelegene Akamas Halbinsel fahren. Sie kommen an den wunderschönen Stränden der Korallenbucht und Lara vorbei, die Brutstätte der Wasserschildkröte Caretta Caretta. An Bord gibt es Landwein und Essen.

Von Ayia Napa bietet sich ein Bootsausflug zu den Seegrotten und den goldenen Stränden von Protaras an. Es bleibt dabei reichlich Zeit zum Sonnen und Baden.


JEEP-SAFARIS

von Paphos und Limassol starten organisierte Jeeptouren zu den urigen Dörfern Zyperns und weiter auf den abenteuerlichen Schotterstraßen der Halbinsel Akamas in geländegängigen Fahrzeugen mit Vierradantrieb. Sie kommen zum Lara- Strand, Fontana Amorosa, den Brutstätten der Schildkröten und zur Avakas Schlucht. Auf dem Weg werden Sie in einem Picknick-Gelände des Akamas Waldes mit Grillspezialitäten, Salaten und Wein verwöhnt und können an einem der einsamen Strände der Gegend baden. Eine zweite Route führt in die Bergwelt des Troodos Gebirges mit herrlichen Panorama-Aussichten und Eindrücken von den regionalen Bräuchen und vom Landleben in den Bergdörfern.


STADTBESICHTIGUNGEN

Halbtagestouren zu den Städten und den umliegenden Sehenswürdigkeiten Zyperns werden von allen Standorten aus organisiert. Von Limassol fahren Sie durch Orangen- und Zitronenhaine zur Burg Kolossi, die im 13. Jahrhundert vom Johanniterorden gegründet wurde. Von dort geht es weiter zu den römisch- griechischen Ausgrabungen von Kourio. Dort sehen Sie die hervorragend erhaltenen Mosaikfußböden des Eustolios Haus und ein Theater, in dem noch heute Aufführungen stattfinden. Auf dem Rückweg besuchen Sie eine Weinfabrik, wo Sie selbstverständlich auch von den leckeren Tropfen kosten können. Bei einer anderen Tour entdecken Sie die bedeutende Geschichte der Stadt Paphos. Die Mosaiken in der Villa des Dionysos gelten als eines der hervorragendsten Beispiele antiker Kunst überhaupt. Sie besuchen weiterhin die in den Fels gehauenen "Königsgräber", die Ruinen der byzantinischen Festung Kolónes ("vierzig Säulen"), die türkische Hafenfestung und die Säule des Hl. Paulus inmitten der Ruinen einer frühchristlichen Basilika. Ein weiterer Höhepunkt zum Abschluss des Ausfluges ist die Besichtigung der Kirche Ayia Paraskevi in Yeroskipou mit ihren hervorragend erhaltenen Wandmalereien.

Von Ayia Napa / Protaras besichtigen Sie die Dörfer der Roten Erde und das Gebiet des malerischen Liopetri Flußes mit seinen bunten Fischerbooten. In Sotira können Sie den Menschen beim Körbeflechten zusehen. Schließlich fahren Sie zum Dorf Derynia mit Blick auf das türkisch besetzte Famagusta, heute größtenteils eine Geisterstadt.


LARNACA - LEFKARA - VAVATSINIA

eine Tour führt zur "Palmenstadt" Larnaca und zum Archäologischen Museum Kition, die älteste und umfassendste Privatsammlung von zypriotischen Altertümern, seit fünf Generationen in Besitz der Familie Pierides. Sie gibt einen Eindruck aller Aspekte der Zivilisation und des kulturellen Erbes des antiken Zyperns.

Weiter besichtigen Sie die Kirche Panayia Angeloktisti ("die von den Engeln erbaute") mit ihren berühmten Mosaiken. Nach einer Kaffeepause besichtigen Sie Chirokitia, die ältesten Siedlungsspuren, die bisher auf der Insel gefunden wurden. Die Ausgrabungen stammen aus der Jungsteinzeit und repräsentieren eine der ältesten Zivilisationen der Welt (6800 v.Chr.).

Es folgt ein Aufenthalt in dem kleinen Dorf Vavatsinia für einen Imbiss und einen Bummel durch den Ort. Schließlich besichtigen Sie das hübsche Bergdorf Lefkara, das berühmt ist für seine Handarbeiten.


LIMASSOL

die zweitgrößte Stadt Zyperns ist seit dem Mittelalter bekannt, als die Kreuzfahrer unter Richard Löwenherz die Insel wegen der Weinberge und Zuckerrohrplantagen in Besitz nahmen. Ein Schwämme verarbeitender Betrieb werden besichtigt, um zu erfahren, wie das Schwammtauchen abläuft und wie die Schwämme anschließend behandelt werden, bis Sie ihre uns bekannte Form erhalten.

Die mittelalterliche Festung von Limassol ist der nächste Programmpunkt. In dem Gebäude ist ein Museum untergebracht. Der Legende nach soll hier Richard Löwenherz 1191 seine Braut Berengaria geheiratet haben und sie zur Königin von England gekrönt haben. Es steht Ihnen freie Zeit zur Verfügung zum Besuch des farbenprächtigen Obst und Gemüsemarktes. Schließlich liegen die Ruinen des antiken Königtums Amathus auf unserem Weg, wo Ruinen der Archaischen, Römischen und frühchristlichen Epoche zu sehen sind.


FAMAGUSTA TOR

Einer der drei alten Einlässe der venezianischen Festungsanlagen, die Nicosia umschließen. Das sogenannte "Famagusta Tor" wurde renoviert und dient nun als Gemeindezentrum. An beiden Seiten einer langen Passage durch das Tor befinden sich Räume, die für Ausstellungen, Konferenzen, Lesungen und verschiedene Darbietungen, die mit 50 bis 150 Teilnehmern genutzt werden.


LAIKI YITONIA

ein liebevoll renoviertes Viertel der Altstadt Nicosias. Verwinkelte Gässchen führen zu traditionellen Häusern, Geschäften, Restaurants und Galerien. Ein typisches Beispiel für Zyperns urbane Architektur längst vergangener Zeiten. Ein malerischer Platz für Cocktail-Empfänge mit 20-200 Teilnehmern.


DIE FESTUNG VON LIMASSOL

der Legende nach soll hier Richard Löwenherz 1191 seine Braut Berengaria geheiratet haben und sie zur Königin von England gekrönt haben. Ein schöner Platz für einen Cocktail-Empfang mit 50-200 Teilnehmern.


DIE BURG VON KOLOSSI

ein schönes Beispiel der Kriegsarchitektur des 13. Jahrhunderts. Es diente als Hauptquartier der Großmeister des Templer- und Johanniterordens. Ein herrlicher Garten für Cocktail-Empfänge mit 50-200 Teilnehmern.


DAS THEATER VON KOURIO

das römische Theater der antiken Stadt wurde im zweiten vorchristlichen Jahrhundert erbaut. Es wurde völlig renoviert und dient nun für Musik und Theateraufführungen mit bis zu 1000 Zuschauern.


 

 

DER DORFPLATZ VON OMODOS

Omodos ist ein malerisches Dorf mit einer langen Winzertradition und einem großen, gepflasterten Dorfplatz mit dem Heiligkreuz-Kloster. Im Sommer ist der Platz ein idealer Ort für Veranstaltungen mit 50-500 Teilnehmern.
 

 
[ Über Thalassa | Kontakt | Dienstleistungen | Zypern | Sport | Konferenzen & incentives |
Programmpakete & Abenteuer Touren | cyprus Hotels | Reservierungen | Site-Landkarte | Email
]